Logistiker setzt neue Emissionsziele

HOYER treibt Nachhaltigkeitsthemen weiter voran

© HOYER Group

Hamburg, 16. November 2022 – Die HOYER Group definiert ehrgeizige neue mittel- und langfristige Emissions- und Sicherheitsziele bis 2025 und 2030. Mit einem strategischen Maßnahmenmix führt der global agierende Full-Service-Anbieter seine Nachhaltigkeitsziele konsequent fort: Dazu zählt auch die Erprobung weiterer alternativer Kraftstoffe und die Schaffung der Projektgruppe New Energies.

„Für HOYER spielen Nachhaltigkeitsaspekte in allen Stufen der Lieferkette eine wesentliche Rolle“, sagt Björn Schniederkötter, Chief Executive Officer der HOYER Group. „Mit soliden Verbesserungen in den letzten zehn Jahren haben wir bereits viel auf dem Weg zu unserem Ziel, unseren CO2-Fußabdruck zu minimieren, erreicht.“

So wurden im Jahr 2021 erstmals in der Unternehmensgeschichte für mehr als 80 Prozent der von HOYER zurückgelegten Kilometer die weniger CO2-intensiven intermodalen Transportmittel genutzt. Auch die Fahrzeugausstattung unterstützt eine positive Nachhaltigkeitsentwicklung: 95 Prozent der HOYER-Flotte fahren mit einem emissionsarmen Euro-6-Antrieb.

Für die Zukunft hat sich HOYER ambitionierte Zielvorgaben gesetzt: Bis 2025 sollen transportbedingte CO2-Emissionen, die seit 2010 bereits um 29 Prozent gesenkt wurden, um mindestens weitere 10 Prozent verringert werden – und die Emissionen aus dem Bereich Non-Transport bis 2025 sogar um weitere 27 Prozent. Das Logistikunternehmen will die Häufigkeit der transportbedingten Tank-to-Wheel-CO2-Emissionen bis 2030 um weitere 15,6 Prozent auf insgesamt 25,6 Prozent senken.

Um seine mittel- und langfristigen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, hat HOYER sich für einen strategischen Maßnahmenmix entschieden: Dazu zählen die weitere Optimierung logistischer und operativer Prozesse im gesamten Unternehmen. Im Straßenverkehr hat HOYER zusätzlich CNG- und LNG-Zugmaschinen im Einsatz und startete die Erprobung von HVO-Biodiesel. Eine eigene Projektgruppe aus internen Experten behält ständig im Auge, wohin sich die Forschung rund um New Energies entwickelt – so ist das internationale Familienunternehmen am Puls der Zeit. Des Weiteren stellt der Logistiker im Non-Transport-Bereich in Betrieben auf Strom aus erneuerbaren Energiequellen um.

HOYER ist sich seiner Verantwortung für Mensch und Umwelt bewusst und verfolgt kontinuierlich die Entwicklung und den Fortschritt von Technologien und Arbeitsweisen zur weiteren Reduzierung der Emissionswerte. Alle Entscheidungen werden auf Basis sozialer, ökologischer und ökonomischer Gesichtspunkte getroffen.

Fotomaterial finden Sie hier.    

Über die HOYER Group
HOYER ist seit 1946 als traditionelles, unabhängiges Familienunternehmen einer der führenden Bulk-Logistiker weltweit und verfügt als Spezialist über ein umfassendes Know-how in komplexen Dienstleistungen und eine besondere Nähe zum Kunden. In der europäischen und weltweiten Bulk-Logistik werden umfassende Lösungen insbesondere für die Branchen Chemie, Lebensmittel, Gas und Mineralöl entwickelt und realisiert. Über 6.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 115 Ländern unterstützen die Kunden dabei, in den jeweiligen Märkten mit durchdachten Logistiklösungen noch erfolgreicher zu sein. HOYER verfügt über etwa 2.200 Zugmaschinen, 2.600 Tankauflieger, 50.100 IBC, 37.600 Tankcontainer und zahlreiche Logistikanlagen mit Depots, Reinigungsanlagen und Werkstätten.

PRESSEKONTAKT HOYER GROUP
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
Svenja Rüde
Wendenstraße 414–424
20537 Hamburg | Deutschland
Telefon +49 40 21044 416
Fax       +49 40 21044 455
presse@hoyer-group.com
www.hoyer-group.com