Meilensteine der Unternehmensgeschichte

Historie

2020

In den USA gründet HOYER mit Dupré Logistics das Joint Venture HOYER Bulk. So festigt der Logistiker seine Marktposition als Transportanbieter auf dem nordamerikanischen Kontinent.

Einen neuen Meilenstein erreicht die Intermediate-Bulk-Container-Logistik mit insgesamt 50.000 Einheiten, die für Lebensmittel oder kosmetische sowie chemische Produkte im Einsatz sind.

2019

Zu Jahresbeginn meldet HOYER den 10.000. Smart Tank. Bis Ende 2021 soll die komplette Tankcontainerflotte mit der smarten Technologie ausgestattet sein.

2018

HOYER übernimmt in Shanghai weitere Serviceleistungen im Werk eines internationalen Chemieproduzenten mit Supply Chain Solutions.

In Australien nimmt das Joint Venture HOYER Logistics Australia seinen Betrieb für die Erschließung des logistischen Binnenmarkts auf. Partner des Joint Venture ist AAW Global Logistics.

2017

HOYER gibt den Kauf des IBC-Vermietgeschäfts sowie der Marke von CCR – dem größten französischen IBC- und Druckbehältervermieter – bekannt. Außerdem entwickelt HOYER einen smarten Tankcontainer und wird als Digital Leader ausgezeichnet.

2016

Erweiterung des Kombi Terminal Schkopau (KTSK): Der Terminal wurde um 220 Meter verlängert und mit einem zweiten Portalkran ausgestattet.

2015

HOYER übernimmt den norwegischen Transportdienstleister Gran Taralrud und baut damit die Aktivitäten in Nordeuropa und im Baltikum aus.

2014

HOYER nimmt einen eigens entwickelten Schulungscontainer in Betrieb. Der 3-Kammer-Swapbodytank mit einer Länge von 7,15 Metern wird bei Schulungen, Präsentationen und Messen eingesetzt.

2013

Zum ersten Mal gibt das Unternehmen mit der Veröffentlichung des „HOYER Sustainability Report“ eigene Kennzahlen zu Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit heraus.

2012

Revolutionäre Bier-Tankcontainer werden erstmalig in Betrieb genommen.

HOYER eröffnet eigene Gesellschaften in Moskau und Odessa.

HOYER übernimmt die türkische Spedition aktifsped.

2011

HOYER erzielt erstmals eine Milliarde Euro Umsatz.

2010

HOYER übernimmt an drei Standorten die Organisation und Verantwortung der Transportdienstleistungen für ein großes Chemieunternehmen.

HOYER übernimmt ELD B.V. (European Liquid Drumming) mit Sitz in Oosterhout, Niederlande, zu 100 Prozent.

2009

HOYER eröffnet eine Tankanlage in Razgard, Bulgarien.

2008

Gerd Peters ist seit November 2008 neuer CFO der HOYER Group.

Der 20.000. Tankcontainer wird bei HOYER in Betrieb genommen.

2007

Die Kapazität des Gefahrgutlagers in Dormagen wird von 8.900 auf 14.300 Tonnen Gefahrgut erweitert.

2006

Im Oktober 2006 nimmt Ortwin Nast als erster familienfremder CEO der HOYER Group seine Tätigkeit auf.

2005

Neuer Kombi Terminal (KTSK) in Schkopau geht in Betrieb – Umschlagkapazität: 48.000 Einheiten.

2002

Der 10.000. Tankcontainer wird von HOYER in Betrieb genommen.

Am 17. Dezember verstirbt Unternehmensgründer Walter Hoyer im Alter von 87 Jahren.

2000

HOYER nimmt eine Kunststoffanlage in Dormagen, Deutschland, in Betrieb.

1998

In Antwerpen, Belgien, wird eine neue Reinigungsanlage für Intermediate Bulk Container gebaut.

1997

Die Niederlassung HOYER Türkiye in Istanbul wird gegründet.

1995

Die Niederlassung HOYER do Brasil in São Paulo wird gegründet.

1994

HOYER beginnt mit der Vermarktung von Intermediate Bulk Containern (IBC).

1991

Walter Hoyer ist ab 1. Juli Vorsitzender des Beirats, Thomas Hoyer wird geschäftsführender Gesellschafter.

1990

Die ersten Fahrzeuge werden mit mobilen Terminals ausgestattet (satellite communication, Euteltracs).

Es finden erste Transporte von gekühlten Lebensmitteln im Reefer-Tank statt.

1988

HOYER führt ein Notfallsystem ein.

Rotterdams Tank Transport vollendet den Bau einer Silo-Umschlaganlage in Rotterdam.

1985

In Europa verfügt HOYER inzwischen über 15 Filialen.

Das Stammkapital wird von 7,5 Mio. DM auf 10 Mio. DM erhöht.

1980

Der Logistiker eröffnet die erste Gesellschaft in Übersee: HOYER USA, New York.

1972

Es werden die ersten sieben HOYER-Container angeschafft.

Die erste Tankreinigungsanlage von HOYER UK in Huddersfield, Großbritannien, wird fertiggestellt.

1969

Walter Hoyer ist Mitbegründer der „Kombiverkehr“ und gilt fortan als Pionier in diesem Metier.

1960

HOYER gründet die erste Auslandsniederlassung in Rotterdam, Niederlande.

1959/1960

HOYER führt die ersten Chemietransporte durch.

1953

HOYER transportiert täglich bis zu 250.000 Liter Milch nach Berlin.

Walter Hoyer ruft die Unterstützungskasse Bruno Hoyer e.V. ins Leben, um Mitarbeiter und deren Angehörige in Fällen von Bedürftigkeit zu unterstützen.

1948

HOYER erwirbt das erste Fahrzeug für 22.791,20 DM.

1946

Walter Hoyer gründet die Einzelfirma Bruno Hoyer Internationale Fachspedition. Er übernimmt den Firmennamen von seinem Vater Bruno Hoyer, der seit 1922 einen bedeutenden Milchgroßhandel in Hamburg betreibt.