IVECO übergibt HOYER LNG-betriebene Zugmaschine bei der IAA

Internationales Logistikunternehmen verfolgt Umweltkurs in der Straßenlogistik

vlnr: Stefan Küfner (Direktor Logistik TOTAL Deutschland GmbH), Volker Schmitz (Geschäftsführer HOYER Mineralöl-Logistik GmbH), Sönke Weichenthal (Business Director IVECO Magirus AG) © IVECO/Fotograf Ralf Hansen

Hamburg, 24. September 2018 – Die HOYER Group setzt auf die Potenziale alternativer Kraftstoffe und nimmt in Kürze ein LNG-betriebenes Fahrzeug (Liquefied Natural Gas) für einen klimafreundlicheren Straßentransport in Betrieb. Bei der IAA in Hannover übergab der Fahrzeughersteller IVECO dem Hamburger  Logistikunternehmen HOYER die Zugmaschine Typ Stralis 440S40 NP. Das Fahrzeug mit ADR Gefahrgutzertifizierung wird ab Oktober 2018 von der Business Unit Petrolog in einem Gemeinschaftsprojekt mit TOTAL Deutschland GmbH für die Tankstellenversorgung des Betreibers in der Region Hamburg und Bremen in Deutschland eingesetzt.

Die mit flüssigem Erdgas betriebene Zugmaschine weist große Vorteile für die Umwelt auf: Im Vergleich zu Dieselmaschinen entwickelt das Fahrzeug Typ Stralis 440S40 NP 15 Prozent weniger CO2-Emission und 60 Prozent weniger Stickoxid. Zudem verbraucht der LNG-Motor 15 Prozent weniger Kraftstoff und verfügt über einen geräuscharmen Motor. Mark Binns, Managing Director der Business Unit Petrolog der HOYER Group erläutert die Entscheidung für das LNG-Fahrzeug:„Die positiven Umwelt- und Leistungswerte haben uns trotz höherer Anschaffungskosten überzeugt. Der Einsatz dieser Zugmaschine unterstützt uns in unserem Vorhaben, die CO2-Emissionen bis 2020 um 25 Prozent pro Tonnenkilometer zu reduzieren. IVECO ist als technologischer Vorreiter für die Entwicklung von Fahrzeugen mit alternativen Kraftstoffen bekannt, die für HOYER besonders interessant und vielversprechend sind.“

Die LNG-betriebene Zugmaschine wird für die Kraftstoffbelieferung von TOTAL-Tankstellen im Raum Hamburg und Bremen in Deutschland eingesetzt. Seit 2016 beliefert die Business Unit Petrolog das Tankstellennetz der TOTAL Deutschland GmbH. Das Unternehmen unterstützt die Initiative von HOYER für nachhaltige Transporte. „Mit Erfahrungen von mehr als 40 Jahren im LNG-Geschäft ist die TOTAL-Gruppe heute weltweit die Nr. 2 in der Produktion und im Vertrieb von flüssigem Erdgas und engagiert sich zunehmend auch für den Einsatz von LNG im Straßengüterverkehr. Die Kooperation mit HOYER ist für uns eine tolle Möglichkeit, erste Erfahrungen in der Alltagsanwendung eines LNG-Fahrzeugs zu sammeln“, so Stefan Küfner, Direktor Logistik bei TOTAL Deutschland. Volker Schmitz, Geschäftsführer von HOYER Mineralöl GmbH der Business Unit Petrolog in Deutschland, ergänzt:  „Wir freuen uns, mit TOTAL und IVECO Partner an der Seite zu haben, die unsere nachhaltige Vision teilen.“ In den nächsten sechs Monaten wird das speziell für die Tankstellenbelieferung konfigurierte Fahrzeug im Praxiseinsatz getestet.

Über die HOYER Group:                                      
HOYER ist seit 1946 als traditionelles, unabhängiges Familienunternehmen einer der führenden Bulk-Logistiker weltweit und verfügt als Spezialist über ein umfassendes Know-how in komplexen Dienstleistungen und eine besondere Nähe zum Kunden. In der europäischen und weltweiten Bulk-Logistik werden umfassende Lösungen insbesondere für die Branchen Chemie, Lebensmittel, Gas und Mineralöl entwickelt und realisiert. Circa 6.500 Mitarbeiter in über 115 Ländern unterstützen die Kunden dabei, in den jeweiligen Märkten mit durchdachten Logistiklösungen noch erfolgreicher zu sein. HOYER verfügt über etwa 2.400 Zugmaschinen, 2.700 Tankauflieger, 43.100 IBC, 39.200 Tankcontainer und zahlreiche Logistikanlagen mit Depots, Reinigungsanlagen und Werkstätten.

PDF-Version

Pressekontakt HOYER Group:
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
Andrea Schwabe
Wendenstraße 414–424
20537 Hamburg
Tel.: +49 40 21044 - 359 – Fax: +49 40 21044 - 455

www.hoyer-group.compresse@hoyer-group.com

Top