HOYER entwickelt eigene Sicherheits-App

Beinahe-Unfälle schnell und unkompliziert über das Smartphone melden

Hamburg/Rotterdam – 17. Dezember 2012 – HOYER Nederland B.V., die niederländische Tochterfirma des internationalen Logistikdienstleisters HOYER mit Hauptsitz in Hamburg, hat eine eigene App entwickelt. Mit ihr soll die Sicherheit bei Transporten weiter erhöht werden.

Die HOYER-Gruppe sieht sich verpflichtet, im Hinblick auf die Umsetzung von Sicherheits-, Gesundheits-, Umwelt- und Qualitäts-Standards, kurz SHEQ, höchsten Ansprüchen zu genügen. Zur Verwirklichung dieser Zielsetzung hat HOYER unternehmensweit eine ausgeprägte Sicherheitskultur etabliert. In diesem Rahmen sucht das Unternehmen ständig nach neuen Wegen, um beispielsweise die Meldequote von Beinahe-Unfällen zu erhöhen.

Die Anzahl der intern dokumentierten Ereignisse ist zwar über die Jahre gestiegen, doch eine wünschenswerte Vernetzung mit modernen Kommunikationsmitteln existiert bislang nicht. So entstand bei HOYER Nederland B.V. die Idee, eine eigene HOYER-App für die unkomplizierte Meldung von Beinahe-Unfällen über das Smartphone zu programmieren.

Die Entwicklungsziele: Die App soll eine möglichst geringe Vorlaufzeit erfordern und nicht nur für die HOYER-Mitarbeiter oder die Subunternehmer zur Verfügung stehen, sondern auch für Kunden und Berufskollegen aus der Transportbranche.

Und so funktioniert die App: Nach der Eingabe der E-Mail-Adresse des Melders des Beinahe-Unfalls müssen nur noch zwei kleine Bildschirmformulare mit Infos zum Ereignis ausgefüllt werden. Der Zeitaufwand dafür beträgt maximal drei Minuten.

Die App wird zurzeit bei HOYER in den Niederlanden getestet. Die Endversion wird danach auf der Webseite www.app.hoyer-group.com sowie in den üblichen App-Stores kostenfrei zur Verfügung stehen.

Über die HOYER-Gruppe:
HOYER ist seit 1946 als traditionelles, unabhängiges Familienunternehmen einer der führenden Bulk-Logistiker weltweit und verfügt als Spezialist über ein umfassendes Know-how in komplexen Dienstleistungen und eine besondere Nähe zum Kunden.In der europäischen und weltweiten Bulk-Logistik werden umfassende Lösungen insbesondere für die Branchen Chemie, Mineralöl, Lebensmittel und Gas entwickelt und realisiert.5.200 Mitarbeiter in über 80 Ländern unterstützen die Kunden dabei, in den jeweiligen Märkten mit durchdachten Logistiklösungen noch erfolgreicher zu sein. HOYER verfügt über 2.500 Zugmaschinen, 3.100 Auflieger, 22.000 IBC, 28.000 Tankcontainer und zahlreiche Logistikanlagen mit Depots, Reinigungsanlagen und Werkstätten.

Pressekontakt:
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
Catrin Bedi
Wendenstrasse 414 - 424
20537 Hamburg
Telefon: +49 40 21044 - 324 – Fax: +49 40 21044 - 455
www.hoyer-group.com – presse@hoyer-group.com

Top